Hortipedia:Schnelllöschregeln

From Hortipedia
Jump to: navigation, search

HP Blatt grün 05-05-72 graphic file 1KB.gif

Als Schnelllöschung bezeichnet man das Löschen einer Seite ohne vorherige Löschdiskussion. Die Schnelllöschung ist für eindeutige Fälle vorgesehen, die nicht erst ausdiskutiert werden müssen. Jeder Administrator kann Schnelllöschungen durchführen, solange sie den folgenden Kriterien entsprechen.

Kriterien für eine Schnelllöschung

Artikel

  • die Seite ist wegen einer der folgenden Gründe kein Artikel:
    • er ist in einer falschen Sprache
    • es handelt sich um eine Testseite
    • es handelt sich um eine Baustelle („Hier entsteht ein Artikel zum Thema xy“)
    • die Seite enthält lediglich eine sinnentstellte Maschinenübersetzungen
    • die Seite besteht nur aus einem Weblink
    • der Text sieht eigentlich ganz gut aus, auf den zweiten Blick ist er aber so verworren, dass er inhaltlich nicht zu verstehen ist
  • Falscher Stub: sehr kurzer Artikel ohne Definition oder ggf. ohne Kontext.
  • Fake: offensichtliche Scherzeinträge. Bei Zweifeln, ob ein Artikel wirklich ein Scherz ist, sollte aber immer ein normaler Löschantrag gestellt werden.
  • Rechtswidrig: Seiten, die aus eindeutig rechtswidrigem Inhalt bestehen, also z. B. Beleidigungen, Volksverhetzung etc.
  • Offensichtliche Werbung: ist in der Hortipedia nur in den hierfür vorgesehenen Werbeflächen erlaubt. So wird sichergestellt, dass die Inhalte der Hortipedia frei und unabhängig bleiben.
  • Zweifelsfreie Irrelevanz: das dargestellte Lemma ist zweifelsfrei nicht relevant (z.B. vollkommen unbekannte Personen). Bei zweifelhafter Relevanz ist stets ein normaler Löschantrag zu stellen.
  • eindeutige Urheberrechtsverletzung bei gleichzeitig fehlender Qualität: wenn eine Urheberrechtsverletzung nachgewiesen ist und der Text nur mit großem Aufwand eine enzyklopädische Qualität erreichen könnte - in diesem Fall bitte keine {{Urheberrechtsverletzung}}-Meldung machen.
  • Jugendschutz: Da Hortipedia über keinen Altersverifizierungsmechanismus verfügt, müssen alle Schriften, Grafiken und Darstellungen den deutschen, schweizerischen und österreichischen Normen für Jugendschutz entsprechen.

Metabegründungen

  • Ein Artikel, dessen Inhalt bereits vollständig in einem anderen Artikel enthalten ist. Dies gilt nur, wenn das Lemma nicht als Weiterleitung erhaltenswert ist.
  • Wiedergänger: eine wieder eingestellte Kopie eines Artikels, der nach einer regulären Löschdiskussion gelöscht wurde.

Dateien

  • Eine Datei (z. B. Bilder, Audio- oder Videofiles), die eine genaue Kopie (hier bitte die höhere Auflösung bevorzugen) von einer anderen ist. Vorher aber auf jeden Fall sicherstellen, dass kein Artikel die zu löschende Datei mehr benutzt!
  • Eine Datei, die seit über 2 Wochen in der Dateiüberprüfung steht, ohne dass die erforderlichen Informationen nachgetragen wurden.
  • Das Vorhandensein einer .svg-Datei ist nicht generell ein Schnelllöschgrund für vorhandene Pixel-formatige (z. B. .png, .jpg) Kopien. Hinsichtlich Qualität, Nutzung und möglichen Fehldarstellungen sollten Einzelfallentscheidungen vorgenommen werden. Gestalterisch sehr einfache Duplikate, zum Beispiel reine Textlogos oder falsche und fehlerhafte Grafiken und Logos, können in der Regel problemlos gelöscht werden. Bei Umwandlung einer Pixelgrafik in ein SVG sind die relevanten Informationen der Pixel-Vorlage in die Vektordateienbeschreibung zu übernehmen
  • Eine Datei, von der anzunehmen ist, dass sie keinem enzyklopädischen Zweck dienen könnte und nicht verwendet wird (z.B. offensichtlich zu schlechte Qualität).

Sonstiges

  • Nicht mehr benötigte Weiterleitungen (Redirects), zum Beispiel Artikel mit Tippfehler im Titel, die auf den richtigen Namen verschoben wurden. Man sollte überprüfen, ob keine Links mehr auf die zu löschende Seite zeigen und eventuell einige Zeit mit der Löschung warten, damit der Autor des verschobenen Artikels sein Werk wiederfinden kann.
  • Seiten im Benutzernamensraum (Ausnahme:Benutzerdiskussionsseiten) können auf Wunsch des jeweiligen Benutzers gelöscht werden, oder weil sie gegen die Regeln für Benutzerseiten verstoßen.
  • Beiträge permanent gesperrter Benutzer, die nicht der Entwicklung der Hortipedia dienen.
  • Nicht mehr relevante Diskussionsseiten von IP-Benutzern (nicht bei statischen IP)

Vorgehen

Alle Benutzer können Seiten zur Schnelllöschung vorschlagen, indem sie sie durch einen Schnelllöschantrag (SLA) in die Kategorie:Schnelllöschen eintragen. Jeder Administrator kann Schnelllöschungen durchführen.

Vor dem Antrag

  • Erst einmal in der Versionsgeschichte prüfen, ob es sich vielleicht um einen Fall von Vandalismus handelt. In diesem Fall sollte man einfach die alte Version wiederherstellen.
  • Auf der Diskussionsseite nachschauen, ob es Argumente gibt, die gegen eine Schnelllöschung sprechen.
  • Falls Teile des Textes in andere Seiten übernommen wurden, muss man die Lizenzierung in Betracht ziehen. In einem solchen Fall kann man einen Administrator um die Zusammenführung der Versionsgeschichte bitten.
  • Beim Schnelllöschen einer Kategorie sollte man vorher sicherstellen, dass sie leer ist, also keine Unterkategorien oder Seiten enthält.
  • Falls man eine neu angelegte Seite verschoben hat, sollte man den Autor darüber informieren, bevor man den Antrag auf Schnelllöschen stellt.
  • Beim Vorschlag zum Löschen einer Datei (z.B.wegen einer Dublette) sollte man vorher die vorhandenen Links auf diese Datei prüfen und ändern. Dies geht ganz einfach über "Links auf diese Seite".

Antrag stellen

Für einen Schnelllöschantrag fügt man am Beginn der Seite folgende Vorlage ein:

{{Schnelllöschen|Begründung= ~~~~}}
Dustbin exclamationmark graphic file 2KB.gif Diese Seite wurde nach den Hortipedia-Regeln zur Schnelllöschung zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Einsprüche direkt auf diese Seite schreiben.
{{{Begründung}}} ~~~~

Die betroffene Seite bitte nicht bei den Löschkandidaten eintragen. Der Textbaustein trägt den Artikel automatisch in die Kategorie:Schnelllöschen ein, die vier Tilden (~) generieren die Unterschrift des Antragstellers. Die kurze Begründung, die den Schnelllöschantrag erklärt (z. B. Überflüssig durch Artikelverschiebung), erleichtert dem Administrator die Arbeit.

  • Hinweis: Bei einer Weiterleitungsseite muss der Schnelllöschantrag vor dem #REDIRECT stehen − die Wiki-Software zeigt bei Seiten, die mit #REDIRECT anfangen, alle weiteren Zeilen nicht an.

Weiteres Vorgehen

Über den Schnelllöschantrag entscheidet ein Administrator. Einsprüche können unter den Antrag geschrieben werden. Anträge, die keinem der oben aufgeführten Kriterien entsprechen, können von einem Administrator entfernt werden.

Abgelehnte Schnelllöschanträge bitte nicht erneut einstellen, sondern für die Seite stattdessen ggf. einen regulären Löschantrag stellen.

Ein Antrag auf Schnelllöschung entbindet den löschenden Administrator nicht von einer sorgfältigen Prüfung des Artikels. Vor dem Löschen sollte in jedem Fall überprüft werden, ob die oben genannten Kriterien zutreffen. Dazu gehört vor allem die Überprüfung von Versionsgeschichte und Diskussionsseite.

Auch nach der Löschung ist ein Einspruch gegen die Schnelllöschung möglich. Dieser sollte auf der Diskussionsseite des löschenden Administrators vermerkt werden. Erhebt ein Benutzer Einspruch gegen die Löschung, ist entweder der Artikel wiederherzustellen, mit Löschantrags-Baustein zu versehen und eine ordentliche Löschdiskussion durchzuführen, oder aber es ist vom Administrator eine entsprechende Begründung anzugeben, aus der ersichtlich wird, warum dem Einspruch nicht stattgegeben wird.